Neue Corona-Vorschriften treten in Kraft

3G am Arbeitsplatz und in Bus und Bahn

Wenige Tage nach den Beschlüssen in Bundestag und Bundesrat tritt am Mittwoch die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes in Kraft.

Berlin - Sie war am Montag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnet und am Dienstag im Bundesgesetzblatt verkündet worden.

Das neue Infektionsschutzgesetz sieht unter anderem die Einführung der 3G-Regel am Arbeitsplatz sowie im öffentlichen Nah- und Fernverkehr vor, außerdem einheitliche Testpflichten in Pflege- und Altenheimen. Das Gesetz ermöglicht es zudem, Corona-Eindämmungsmaßnahmen wie die Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen auch nach Auslaufen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite am Donnerstag beizubehalten.

(xity, AFP)