Neue Corona-Regeln für Düsseldorf

Das ist ab heute wieder möglich

Das Land NRW aktualisiert zu Freitag, 28. Mai 2021, die Coronaschutzverordnung. Damit kommt auch Düsseldorf in den Genuss von Lockerungen.

Düsseldorf - Die neuen Regeln sollen im Zusammenwirken mit dem fortschreitenden Schutz der Bevölkerung durch das Impfen Rahmenbedingungen für das öffentliche und private Leben setzen, die einerseits eine schrittweise größtmögliche Normalisierung aller Lebensbereiche ermöglichen und andererseits einen Wiederanstieg der Infektionszahlen und daraus resultierende gesundheitliche Gefahren und neuerliche Einschränkungen nachhaltig vermeiden.

Es werden klare Perspektiven für die kommenden Wochen aufgezeigt: vorsichtige Öffnungsschritte für Kreise und kreisfreie Städte mit stabilen 7-Tage-Inzidenzen von unter 100 und weitere vorsichtige Öffnungsschritte bei stabilen 7-Tages-Inzidenzen von 50 oder weniger bzw. von 35 oder weniger. 

Da die Landeshaupt Düsseldorf aktuell eine Inzidenz zwischen 50 und 100 aufweist, treten folgende Regeln in Kraft:

Private Kontakte
Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus zwei Haushalten. Vollständig geimpfte und genesene Personen im Sinne der Ausnahmeverordnung des Bundes werden nicht mitgezählt.

Verweil- und Alkoholkonsumverbot in der Altstadt

Lokale Maskenpflicht
Maskenpflicht gilt im Altstadtbereich auch entlang des Rheinufers von der Dreieckswiese bis zur Rheinterrasse täglich von 10:00 bis 1:00 Uhr. In der Innenstadt (Königsallee/Schadowstraße) täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr und auf den Plätzen am Hauptbahnhof von 6:00 bis 22:00 Uhr. Bereiche können der Karte entnommen werden.

ÖPNV
Im ÖPNV muss weiterhin eine Atemschutzmaske getragen werden (FFP2 ohne Ausatemventil oder KN95). OP-Masken sind nicht zulässig.

Kultur
- Veranstaltungen außen mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und aktuellem Test (nicht älter als 48 Stunden), Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
- Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 250 Personen (Sitzplan) und aktuellem Test (nicht älter als 48 Stunden), Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
- nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb außen ohne Personenbegrenzung, innen mit 20 Personen, aktueller Test (nicht älter als 48 Stunden), ohne Gesang/Blasinstrumente

Sport
- Kontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen
- Außen bis zu 500 Zuschauer mit aktuellem Test (nicht älter als 48 Stunden), Sitzplan, ohne prozentuale Kapazitätsbegrenzung

Freizeitstätten
- Freibäder für Sportausübung (keine Liegewiesen) mit aktuellem Test (nicht älter als 48 Stunden)
- Öffnung kleinerer Außeneinrichtungen: Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten mit aktuellem Test (nicht älter als 48 Stunden)
- Ausflugsfahrten mit Schiffen und Ähnliches mit den Außenbereichen und mit aktuellem Test (nicht älter als 48 Stunden)

Einzelhandel
Alle Verkaufsstellen können ohne Terminvergabe öffnen. Wegfall click & meet, ohne Test, Reduzierung der Kundenbegrenzung

Handwerk und Dienstleistungen
Alle körpernahen Dienstleistungen sind wieder zulässig. Soweit das Einhalten von Abstands- und Maskenpflicht nicht möglich ist, nur mit aktuellem Test.

Gastronomie
Öffnung Außengastronomie mit aktuellem Test und Platzpflicht
Wegfall Umkreis-Verzehrverbot
Die Kontaktdaten der Gäste müssen von den Gastronomen erfasst und vier Wochen aufbewahrt werden.

Tourismus
- Autarke Übernachtungen (Ferienwohnungen, Camping, Wohnmobile) mit aktuellem Test
- Öffnung von Hotels ohne Kapazitätsbegrenzung auch für private Übernachtungen mit Frühstück, aber ohne weitere Innengastronomie, mit aktuellem Test
- Busreisen mit aktuellem Test und Kapazitätsbegrenzung (60 Prozent), falls nicht ausschließlich Geimpfte/Genesene teilnehmen oder alle Atemschutzmasken tragen

Messen und Märkte
Messen und Ausstellungen mit Personenbegrenzung und Hygienekonzept.

Schulen
- In den Schulen ist weiterhin Wechselunterricht zulässig. Ausnahmen bestehen für Abschlussklassen, Oberstufen und Förderschulen. Schülerinnen und Schüler werden regelmäßig getestet, die Tests werden durch die Schule durchgeführt.
- Ab Montag, 31. Mai 2021, kehren grundsätzlich alle Schulen aller Schulformen in Kreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter.

Kindergärten
- Die Kindergärten bleiben im eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet, also feste Gruppen und um 10 Stunden verringerte Betreuungszeiten.
- Ab dem 7. Juni 2021 kehrt die Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen landesweit in den Regelbetrieb zurück. Volle Stundenanzahl, Gruppentrennung wird aufgehoben, Freiwilliges Testangebot

Spielplätze
Alle öffentlichen Spielplätze sind geöffnet. Es gilt jedoch eine Maskenpflicht. Ausgenommen davon sind Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Wildpark
Der Wildpark Düsseldorf ist geöffnet und kann nach vorheriger Online-Terminbuchung und unter Einhaltung des Sicherheits- und Hygienekonzepts besucht werden.

Bolzplätze
Das Gartenamt öffnet die Bolzplätze im Stadtgebiet sukzessive.

Skaterpark
Der Skatepark Eller an der Heidelberger Straße ist wieder geöffnet: Skaten und BMX fahren ist nun unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln und nach vorheriger Anmeldung möglich.