23.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Neue Chefin des CDU-Wirtschaftsrats warnt vor "teuren Rabatten" für SPD

Neue Chefin des CDU-Wirtschaftsrats warnt vor "teuren Rabatten" für SPD

Hamker gegen Entgegenkommen bei "sozialen Wohltaten"

Die neue Präsidentin des CDU-Wirtschaftsrats, Astrid Hamker, hat die Union aufgerufen, der SPD für einen Erhalt der großen Koalition keine größeren Zugeständnisse zu machen.

Berlin - Es dürfe keine "teuren Rabatte" für die SPD geben, sagte Hamker der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, das Vorzeigeprojekt der SPD, oder andere soziale Wohltaten sind Fehler, die verhindert werden müssen."

Die Unternehmerin Hamker war am Dienstag als erste Frau an die Spitze des CDU-Wirtschaftsrats gewählt worden. Sie löste den bisherigen Vorsitzenden Werner Bahlsen ab. Zu ihrem Stellvertreter wurde der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz gewählt, der damit wieder ein Amt im unmittelbaren Umfeld der CDU übernimmt.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH