17.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Neanderland-Museumsnacht

Neanderland-Museumsnacht

„Boris Nieslony“ im Museum Ratingen

Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, lädt am Freitag, 27. September 2019, zu einem aktionsreichen Programm im Rahmen der Neanderland-Museumsnacht ein.

Ratingen - Von 19:00 bis 23:00 Uhr finden verschiedene Performances statt, an denen sich auch Boris Nieslony beteiligt, dessen aktuelle Ausstellung im Museum zu sehen ist. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

Die Performances werden vom „PAErschen Aktionslabor“ veranstaltet. Das von Boris Nieslony mitgegründete, internationale Performancekollektiv PAErsche e.V. erarbeitet den Abend hindurch Performances, um die Museumsräume mit ihren Ausstellungen zu dynamisieren. Sie sollen zur Stadt hin geöffnet werden und eine Verbindung nach draußen schaffen. PAErsche ist der Arbeitstitel des Aktionslabors, das sich 2010 gründete und von etwa 30 Künstlern aus den Regionen Rheinland / Ruhrgebiet und Nachbarländern wie Belgien, Niederlande und Österreich getragen wird. PAErsche ist weder eine feste Gruppe noch ein Ensemble. Das Spektrum der Auftrittsorte des Aktionslabors reicht von Museen, Galerien und Theatern über den öffentlichen, urbanen, wie auch ländlichen Raum.

Anlass der Performance ist die Ausstellung „Boris Nieslony: das es geschieht“, die noch bis zum 6. Oktober 2019 im Museum Ratingen zu sehen ist. Die umfassende Ausstellung würdigt 50 Jahre künstlerischen Schaffens des international geschätzten Performers Boris Nieslony. Die Schau überrascht mit verschiedenen Medien von Fotografie, Malerei bis hin zu raumgreifenden Installationen.

Zur Museumsnacht im Neanderland öffnen alle zwei Jahre zahlreiche Einrichtungen im Kreis Mettmann ihre Pforten für Nachtschwärmer. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt. Weitere Informationen sowie das Gesamtprogramm gibt es unter www.neanderland.de.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH