22.02.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Nadja Uhl sieht sich als "Teppichfransenkämmerin"

Nadja Uhl sieht sich als "Teppichfransenkämmerin"

Schauspielerin sehnt sich nach geordneten Verhältnissen

Die Schauspielerin Nadja Uhl mag es ordentlich. Die Unordnung bei der Renovierung ihres Hauses hat ihr zu schaffen gemacht. Das Foto zeigt sie bei der Premiere ihres Films "Alles Inklusive" in München. Kinostart der sanft-melancholischen Komödie ist der 6. März.

Ihre Ordnungsliebe hat Schauspielerin Nadja Uhl bei der Renovierung ihres Hauses zu schaffen gemacht. "Ich bin eine Frau, die sich nach geordneten Verhältnissen sehnt, eine Teppichfransenkämmerin", sagte die 41-Jährige.

Uhl erzählte der Zeitschrift "Freundin", sie habe während der Umbauphase im Haus oft daran gedacht, dieses Chaos augenblicklich verlassen zu wollen. Ihr Lebensgefährte Kay Bockhold habe dann zu ihr gesagt: "´Nadja, entspann doch, du bist Künstlerin, also mehr Bohème.´ Und so leben wir. Ich habe auf der Baustelle gelernt, loszulassen."

© 2014 AFP


Copyright 2016 © Xity Online GmbH