21.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Nach starkem Regen – Winnertzweg nicht passierbar

Nach starkem Regen – Winnertzweg nicht passierbar

SPD fordert schnelles Handeln der Verwaltung

Der SPD-Politiker hat sich gemeinsam mit Bezirksvorsteherin und Ratskollegin Gisela Klär am nicht passierbaren Krefelder Winnertzweg ein Bild gemacht.

Krefeld - "Die Anwohner am Winnertzweg können ihre Straße nach starken Regenfällen nicht nutzen und ihre Grundstücke oftmals nicht trockenen Fußes verlassen. Dieser Zustand muss dringend behoben werden; denn der nächste Starkregen kommt bestimmt“, sagt der zuständigen Ratsherr und erste Bürgermeister Frank Meyer (SPD).

"Wir haben uns zwischenzeitlich mit dem Fachbereich Tiefbau in Verbindung gesetzt und gebeten, zeitnah eine Lösung für die Straße zu erarbeiten, damit die Bewohner diese auch bei Regen nutzen können“. "Insbesondere nach den gerade abgeschlossenen Kanalarbeiten ist die Situation noch schlimmer geworden, weil die Straßenränder nach dem Zuschütten der Baugruben zu hoch geworden sind und noch weniger Wasser seitlich abfließen kann“, so Gisela Klaer (SPD).

Frank Meyer (SPD) fordert dabei von der Verwaltung, sich mit den Anwohnern direkt in Verbindung zu setzen und mit ihnen einen Vorschlag zu erarbeiten, der der Situation vor Ort gerecht wird. "Wer die Situation vor Ort kennt weiß, dass dort zügig etwas passieren muss“.


Tags:
  • Krefeld
  • SPD
  • Partei
  • Regen
  • Winnertzweg

Copyright 2018 © Xity Online GmbH