10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Nach Radfahrunfall in Stadtmitte

Nach Radfahrunfall in Stadtmitte

67-jähriger Fußgänger stirbt im Krankenhaus

Der 67-jährige Fußgänger, der gestern Mittag bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde, starb am Abend in einem Düsseldorfer Krankenhaus.

Düsseldorf - Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Radfahrer auf seinem Rennrad auf der Bismarckstraße aus Richtung Karlstraße kommend unterwegs. Unmittelbar vor der Kreuzung Bismarckstraße/Charlottenstraße trat zwischen parkenden Autos der 67-jährige Fußgänger von rechts auf die Fahrbahn. Der Radfahrer touchierte den Fußgänger. Dabei stürzte der 67-Jährige auf die Straße und erlitt schwerste Verletzungen. Der Radfahrer blieb unverletzt. In der Atemluft des 57-Jährigen stellten die Beamten Alkoholgeruch fest, so dass eine Blutprobe angeordnet werden musste.

Bei dem Sturz hatte der Verletzte offensichtlich sein Handy verloren. Dies nutzte eine 55-jährige Passantin aus und nahm den Gegenstand an sich. Sie wurde von einer Zeugin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei, unter Telefon 0211 - 870-0, in Verbindung zu setzen.


Tags:
  • polizei
  • düsseldorf
  • Radfahrunfall
  • stadtmitte
  • todesfall

Copyright 2019 © Xity Online GmbH