17.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Nach gefährlichem Fahrmanöver und Flucht gestoppt

Nach gefährlichem Fahrmanöver und Flucht gestoppt

40-jährige Pkw-Fahrerin in Wersten

Donnerstag Nacht wurde durch Beamte der Düsseldorfer Polizei ein Pkw kurz vor der Auffahrt zur A 46 in Wersten gestoppt, der sich zunächst einer Polizeikontrolle entzogen hatte.

Düsseldorf - Gegen 3.30 Uhr führten Polizeibeamte der Wache Wersten auf der Kölner Landstraße Alkoholkontrollen durch, als eine Frau in einem Ford die Anhaltezeichen missachtete und beinahe einen Polizisten überfuhr. Der Beamte konnte gerade noch rechtzeitig auf einen Grünstreifen springen und blieb glücklicherweise unverletzt. Die 40-Jährige Fahrerin des Kleinwagens missachtete anschließend eine rote Ampel und bog nach links ab, um auf die A 46 zu fahren. Hierbei konnte ein Streifenwagen, der die Verfolgung aufgenommen hatte, den Pkw überholen.

Obwohl die Beamten ihre Geschwindigkeit verringerten, hielt die Frau nicht an. Die Fahrt war erst beendet, als die Fahrzeugführerin auf den Streifenwagen auffuhr. Es entstand glücklicherweise lediglich Sachschaden. Sie war unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs (Alkoholtest verlief positiv) und hatte keine gültige Fahrerlaubnis. Sie wurde zur Polizeiwache Wersten gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Die Frau muss sich nun für mehrere Delikte, unter anderem auch wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, verantworten.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH