Münster wächst weiter kontinuierlich

Info zur Bevölkerungsstatistik im Stadtportal

Münster ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Aktuell leben knapp 313 000 Menschen in der Stadt.

Münster - Aktuell leben knapp 313 000 Menschen in der Stadt Münster. Die städtischen Statistiker registrieren zum Stichtag 31. Dezember 2020 exakt 312 969 Einwohnerinnen und Einwohner. Das sind 800 mehr als ein Jahr zuvor. Bereits seit dem Zensus 2011, der letzten großen Volkszählung, steigt Münsters Bevölkerungszahl stetig an.

In Anbetracht der Corona-Pandemie steht zurzeit vor allen Dingen die ältere Bevölkerung im Alter von 80 und mehr Jahren im Fokus. 18 908 Menschen der Generation 80 plus lebten am Jahresende 2020 in Münster. Gegenüber dem Zensusjahr 2011 ist die Anzahl der Seniorinnen und Senioren damit um 30 Prozent gestiegen. Keine andere Altersgruppe ist in diesem Zeitraum mehr gewachsen. Jeder Zwanzigste der Generation 80 plus (5,6 Prozent) wohnt im Stadtteil Hiltrup-Mitte. Knapp zwei Drittel dieser Altersgruppe sind weiblich (63,2 Prozent), gut ein Drittel ist männlich (36,8 Prozent). 2 Prozent der münsterschen Bevölkerung im Alter von 80 und mehr Jahren sind Ausländer; ihr Anteil lag 2011 bei 1,4 Prozent.

In den 45 Stadtteilen Münsters variiert der Bevölkerungsanteil im Alter von 80 und mehr Jahren zwischen 2 Prozent im Bahnhofsviertel und 13,6 Prozent im Stadtteil Buddenturm. Gesamtstädtisch macht die Generation 80 plus 6 Prozent der Bevölkerung aus.

Umfangreiche Informationen haben die Statistiker im Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/stadtentwicklung/zahlen-daten-fakten veröffentlicht. Es steht auch ein Open-Data-Paket zur Verfügung.