21.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Münster Stadtradeln 2020

Münster Stadtradeln 2020

Ehrung der Preisträger im Stadtweinhaus

Über 900.000 Radkilometer legten mehr als 4.000 Münsteranerinnen und Münsteraner im August während der Aktion „Stadtradeln“ zurück – durchschnittlich 225 Kilometer pro Kopf.

Münster - Die besten Team- und Einzelleistungen wurden nun prämiert. Dazu kamen einige der erfolgreichsten Radfahrer und Radfahrerinnen in kleiner Runde im Stadtweinhaus zusammen. Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtbaurat Robin Denstorff überreichten Urkunden sowie Gutscheine im Gesamtwert von 650 Euro und drückten ihre Anerkennung für die Leistungen aus. Auch Andreas Bittner vom ADFC Münsterland – Partner der Aktion – würdigte den Einsatz der Stadtradlerinnen und Stadtradler.

„Die beeindruckenden Kilometerleistungen sind erneut Ausdruck davon, wie wichtig das Fahrrad in Münster in der Alltagsmobilität ist“, so Markus Lewe. Robin Denstorff verweist in diesem Kontext auf die vielfältigen Maßnahmen, die die Stadt ergreift, und nennt aktuelle Beispiele wie Velorouten und Fahrradstraßen: „Unser Ziel ist es, die Radverkehrsinfrastruktur kontinuierlich zu verbessern und sicherer, schneller und komfortabler zu machen.“

Aktivster Radfahrer mit unglaublichen 3.644 Kilometern innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums war Dirk Bronner, der im Team „Praxis Piusallee“ radelte. Auf Platz zwei und drei folgten Martin Albrecht vom Team „Alexradelt“ (2.761 Kilometer) und Marcus Paul, der im offenen Team Münster antrat (2.640 Kilometer). Den Preis für die höchste Durchschnittskilometerleistung pro Mitglied erhielt das Team „BaslerBikes“: Mit 17 Radelnden schaffte es insgesamt 14.049 Kilometer, pro Kopf entspricht das 826 Radkilometern.

Zusätzlich zu diesen Leistungen hatten sich die Organisatoren im Vorfeld dazu entschieden, eine weitere Kategorie auf lokaler Ebene auszuzeichnen. Um das Team mit der höchsten Gesamtkilometerleistung zu ehren, wurde eigens ein symbolischer Wanderpokal geschaffen. „Das goldene Rad“ ging an die Gruppe “Uniklinik Münster & Medizinische Fakultät“, die mit 181 Radelnden insgesamt 34.595 Kilometer sammelte.

Eine besondere Anerkennung wurde Münsters Zoochefin Dr. Simone Schehka und Martje Saljé, Türmerin von St. Lamberti, zuteil. Als lokale Stadtradeln-Stars haben beide außergewöhnliches Engagement für Radverkehr und Klimaschutz gezeigt, indem sie drei Wochen lang komplett aufs Auto verzichteten und über ihre Erfahrungen im Stadtradeln-Blog berichteten.

Mit der Ehrung der Preisträger ist die erstmalige Teilnahme der Stadt Münster an dem internationalen Wettbewerb abgeschlossen. Ein Dankeschön gilt allen Teilnehmenden sowie den Unterstützern und Sponsoren. „Wir freuen uns schon auf eine wiederum erfolgreiche Teilnahme im nächsten Jahr“, sagt Malte Konrad vom Fahrradbüro der Stadt Münster.

Weitere Informationen zur Aktion Stadtradeln in Münster gibt es auch online unter www.stadtradeln.de/muenster.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH