Mülheimer Straße: Sanierung startet in Osterferien

Straße ab dem 21. März 2016 gesperrt

Nachdem die Baustelle auf dem Hauser Ring in "Minimalzeit" abgewickelt werden konnte, steht nun ab 21. März 2016 die nächste größere Sanierungsmaßnahme an: Die Mülheimer Straße erhält eine neue Fahrbahndecke.

Ratingen - Auf dem Abschnitt zwischen Zum Blauen See und der Werdener Straße muss die Fahrbahn zunächst vier Zentimeter tief abgefräst, dann werden Einbauteile ausgetauscht und schließlich wird eine neue Asphaltschicht aufgebracht. Auch hier handelt es sich um eine Maßnahme im Rahmen der Straßenunterhaltung, für die kein Straßenbaubeitrag erhoben wird. Dies teilt das Tiefbauamt der Stadt Ratingen mit.
 
Um die verkehrsärmere Zeit in den Osterferien zu nutzen, starten die Arbeiten bewusst zum Ferienbeginn am Montag, 21. März, und werden voraussichtlich vier Wochen dauern. Der Kreuzungsbereich Mülheimer Straße/Hauser Ring wird innerhalb dieser Zeit in zwei Nachtschichten (jeweils 22:00 Uhr bis 4:30 Uhr) unter Vollsperrung saniert. In der übrigen Bauzeit wird eine Einbahnstraßenregelung eingeführt. Das heißt: Der Verkehr fließt nur noch von der Werdener Straße in Richtung Ortsausgang! In Gegenrichtung dürfen lediglich Busse auf Anforderung passieren. Wer über die Mülheimer Straße Richtung Innenstadt fahren möchte, wird ab "Am Krummenweg" bzw. "Zum Schwarzebruch" großräumig über Lintorf geleitet.
 
Leider werden sich - gerade in den Berufsverkehrszeiten - längere Rückstaus nicht vermeiden lassen. Das Tiefbauamt bittet darum, den Baustellenbereich möglichst zu umfahren, zumal die Feuerwehr im Einsatzfall die Steuerung der Baustellensignalanlage beeinflussen kann, damit die Ortsteile Eggerscheidt, Hösel und Breitscheid ohne nennenswerte Verzögerungen angefahren werden können.