10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Motor geriet während der Fahrt in Brand

Motor geriet während der Fahrt in Brand

Sachschaden in Höhe von rund 1.500,- Euro

Am 27. Mai 2015 befuhr ein 44-jähriger PKW-Fahrer aus Neuss, mit einem türkisfarbenen PKW Fiat Punto, die Hülsenstraße in Hilden, als er plötzlich eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum des eigenen Fahrzeugs bemerkte.

Am Mittwochmorgen des 27.05.2015, gegen 10.15 Uhr, befuhr ein
44-jähriger PKW-Fahrer aus Neuss, mit einem türkisfarbenen PKW Fiat
Punto, die Hülsenstraße in Hilden, als er plötzlich eine starke
Rauchentwicklung aus dem Motorraum des eigenen Fahrzeugs bemerkte. In
Höhe des Hauses Nr. 60 konnte er den Wagen problemlos am rechten
Fahrbahnrand abstellen, das Fahrzeug unverletzt verlassen und den
Notruf wählen.

Während die Polizei den Brandort absicherte und den Verkehr
regelte, brachte die Hildener Feuerwehr den Brand sehr schnell unter
Kontrolle und konnte das Feuer im Motorraum mit Löschpulver
ersticken, bevor es auf das gesamte Fahrzeug übergreifen konnte.
Dennoch erlitt das Fahrzeug wirtschaftlichen Totalschaden in einer
geschätzten Höhe von rund 1.500,- Euro.

Ursache des Motorbrandes war nach gemeinsamer Einschätzung von
Feuerwehr und Polizei ein technischer Defekt im Motorraum des schon
19 Jahre alten Fahrzeugs. Das Fahrzeugwrack wurde von einem örtlichen
Unternehmen geborgen und abgeschleppt.




(© 2015 OTS)
Tags:
  • obs
  • Polizei
  • NRW
  • Straßenverkehr

Copyright 2019 © Xity Online GmbH