Moderna liefert 2021 voraussichtlich 90 Millionen Impfstoffdosen

US-Unternehmen will Kapazitäten und Lieferketten ausbauen

Der US-Impfstoffhersteller Moderna will in diesem Jahr voraussichtlich 90 Millionen Dosen seines Corona-Imfpstoffs nach Deutschland liefern.

Berlin - Zwischen dem ersten und zweiten Quartal sei die Menge bereits verdreifacht worden und vom zweiten zum vierten Quartal werde die Menge erneut erhöht, sagte Moderna-Europachef Dan Staner am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin".

Die Impfstoffproduktion in solchen Mengen sei auch angesichts der Knappheit einiger Rohstoffe eine "Herausforderung". Es werde zusätzlich alles getan, um die Kapazitäten für das kommende Jahr zu erhöhen und die Lieferketten auszubauen. Dieses Jahr will der US-Pharmahersteller insgesamt rund eine Milliarde Impfdosen produzieren. Nächstes Jahr sollen das "signifikant mehr" werden, wie Staner sagte.

"Wir werden keine Kontrolle über die Pandemie haben, wenn wir nicht die gesamte Weltbevölkerung immunisieren." Deshalb seien auch angesichts der sich ausbreitenden Delta-Virusvariante gerade für die Risikogruppen Auffrischungsimpfungen nach sechs bis neun Monaten nötig.

(xity, AFP)