Mobile Bürgersprechstunden zum Thema "Flüchtlinge"

Mehr Transparenz und Austausch schaffen

Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch erweitert ihr Informationsangebot als zentrale Ansprechpartnerin für Flüchtlingsangelegenheiten in der Landeshauptstadt Düsseldorf und führt eine mobile Bürgersprechstunde ein.

Düsseldorf - Nach Bürgerforen und Informationsveranstaltungen in den Stadtbezirken, wird sie künftig zu geplanten Standorten von Flüchtlingsunterkünften vor Ort interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort stehen.

"Wir erhalten regelmäßig nach der Bekanntgabe möglicher neuer geplanter Standorte für Flüchtlingsunterkünfte viele Anfragen per E-Mail, die sich ähneln und die ich gerne im persönlichen Gespräch beantworten möchte", so Miriam Koch.

Die erste Bürgersprechstunde findet bereits am Mittwoch, 6. April, um 17 Uhr, in der Dependance der St. Apollinaris Grundschule in Himmelgeist, Steinkaul 27, statt und befasst sich mit der geplanten Unterkunft auf der Ickerswarder Straße/Am Haferkamp.

Als weitere Termine stehen bereits fest: Dienstag, 19. April, ab 15.15 Uhr im "zentrum plus" Lichtenbroich, Matthiaskirchweg 14, zur Unterkunft: In der Nießdonk; und am Montag, 25. April, ab 15:30 Uhr, im kleinen Chorraum in der Kirche St. Maria, Hilfe der Christen, Löricker Straße 35, zur Unterkunft: Oberlöricker Straße.

Weitere zurzeit noch nicht datierte Termine werden auch unter den Terminen der Flüchtlingsbeauftragten im Internet unter www.duesseldorf.de veröffentlicht.