Mit Vogelküken im Handgepäck unterwegs

Zoll Düsseldorf findet acht Weißohrbülbüls

In einer Reisetasche, zwischen Wäsche und Toilettenartikeln, fand der Düsseldorfer Zoll am 25. Mai 2021 insgesamt acht Vögel, sogenannte Weißohrbülbüls.

Düsseldorf - Es handelte sich dabei um vier Küken und vier ausgewachsene Tiere, die der Reisende aus der Türkei mit sich führte. Als der 42-jährige aus Erftstadt von den Zollbeamten angesprochen und zur Gepäckkontrolle gebeten wurde, entdeckten sie in seinem Handgepäck die fünf Behältnisse mit den Tieren. Zur Herkunft und weiteren Verwendung wollte der Reisende keine Angaben machen.

Weißkopfbülbüls sind nicht artengeschützt, allerdings besaß der Reisende keine der erforderlichen Dokumente, wie zum Beispiel einer tierärztlichen Bescheinigung. Daher nahmen die Zöllner die Tiere in Verwahrung und brachten diese zwecks Quarantäne in ein nahegelegenes Tierheim, wo sich nun um sie gekümmert wird.