10.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Mit Hockey Hoffnung schenken

Mit Hockey Hoffnung schenken

Sportlicher Besuch aus Indien

Am 25. Juni bekam der Crefelder HTC Besuch von der Hockey-Village-India.

Für letzten Mittwoch, am 25. Juni, hatte sich beim Crefelder HTC Besuch aus dem fernen Indien angekündigt. Die 39-jährige Andrea Thumshirn war, zusammen mit fünf “ihrer” hockeyspielenden Jungs, für einen Tag nach Krefeld gekommen. Andrea Thumshirm hat 2009 im Norden Indiens in einem Dorf zwischen Agra und Jaipur das Hockey-Village-India gegründet. Auf dieser Schule in einem der Armenhäuser Indiens, wird für 130 Jungen und Mädchen ein Traum wahr. Sie können das Lernen und den Hockeysport optimal miteinander verbinden. "Bislang ist in Indien nur eins davon möglich - Bildung oder Sport", sagt sie. Mit Sponsorengeldern, die sie über die zu diesem Zweck gegründete Stiftung aquirierte, konnte die Schule im Juli 2013 ihren Betrieb aufnehmen: “Das war ein logischer Schritt”, erklärt die ehemalige Bundesligaspielerin des Berliner SC: “Jetzt kann jeder der möchte, eine Patenschaft für ein Kind im Hockey-Village-India übernehmen”.

Zwei Monate war die Reisegruppe Gast in Hamburg und hat dort beim Club an der Alster und Klipper trainiert. Es war ein beschwerlicher Weg für die Reisegruppe aus dem indischen Bundesstaat Rajasthan in die Hansestadt, "von der Lehmhütte in die Alstervilla", wie Andrea Thumshim es treffend formulierte. Und wenn sie davon erzählt, dann brechen die Zuhörer schon mal in Tränen der Rührung aus oder sie erntet ein ungläubiges Kopfschütteln. Und auch sie selbst kann manchmal nicht fassen, was sie erlebt hat, seit sie sich im Jahr 2009 bei ihrem ersten Besuch in das staubige 5000-Einwohner-Dorf Garh Himmat Singh verliebt hat. Aus Hamburg kommend war Krefeld die letzte Station der Gruppe vor dem langen Rückflug nach Delhi. Auf dem Programm stand ein Training mit der männlichen Jugend A unter der Leitung von Dr. Dietmar Alf und eine zünftige Fete: “Wir haben Andrea und ihr Projekt während der Junioren-WM im Dezember 2013 in Delhi kennen und schätzen gelernt”, erzählt Ralph Appel, Vater des CHTC-Torhüters Mark Appel. “Tief beeinduckt waren wir von Ihrer, und der Arbeit der anwesenden Volontäre aus Deutschland, die in der Schule und beim Hockeytraining helfen. Auch für deren Finanzierung braucht Andrea Sponsoren”.

Wer Andra Thumshirn und ihrem beindruckenden Projekt ein Weitermachen ermöglichen möchte, kann sich im Internet mit den dazu nötigen Infos versorgen. Die Adresse lautet www.hockeyvillageindia.com


Tags:
  • Hockey
  • Krefeld
  • HTC
  • Sport
  • Indien
  • Andrea Thumshirn

Copyright 2018 © Xity Online GmbH