14.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Mit dem Fahrrad mobil

Mit dem Fahrrad mobil

Radfahrtraining für Muslima

"Fahrrad fahren macht Spaß", darin sind sich die Frauen einig, die sich am 24./25.06.2014 auf dem Schulhof der Ganztagsgrundschule (GGS) in Troisdorf-Sieglar zum Radfahrtraining versammelt haben.

Rhein-Sieg-Kreis (hei) - "Ich freue mich, dass wir als Erwachsene die Möglichkeit haben, das Fahrradfahren zu erlernen, das eröffnet neue Sport - und Freizeitmöglichkeiten", freuen sich die Frauen über die gewonnene Fahrsicherheit.

Die Idee, Fahrrad fahren zu lernen, bekamen die Muslima im Elternclub der Hans-Alfred-Keller-Gesamtgrundschule Siegburg. Dort treffen sich seit einem Jahr alle zwei Wochen die Mütter von Kindern, die an der Schule bei den Sprachfüchsen ihre sprachlichen Kenntnisse verbessern. Der Elternclub wird von der evangelischen Erwachsenenbildung und einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin begleitet. Die Mütter haben schon gemeinsam einen Sprachkurs besucht - jetzt ist das Fahrradfahren an der Reihe. Schließlich haben viele muslimische Frauen nie gelernt, Rad zu fahren. Darum nahmen jetzt vier der Mütter das Angebot der Kreispolizeibehörde, der Fachstelle Integration des Rhein-Sieg-Kreises und der Radfahrschule Uwe Philipp, zum Fahrradtraining gerne an.

"Durch speziell auf die Bedürfnisse der Muslima zugeschnittene Kurse werden Mobilität, Gesundheit und die Sicherheit im Straßenverkehr gefördert", erläutert Jürgen Weißberg, Kontaktbeamter Muslimische Institutionen der Kreispolizeibehörde Siegburg, die Initiative. "Dieser Kurs ist die Umsetzung aus einem der Projekte des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF)", so Jürgen Weißberg.

"Ich freue mich, dass der Rhein-Sieg-Kreis auch in diesem Jahr wieder durch einen wesentlichen Zuschuss zum Gelingen des Projekts beitragen konnte", erklärt Sabine Elze von der Integrationsstelle des Rhein-Sieg-Kreises.


Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH