20.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Mit 288.000 Euro durch den Zoll

Mit 288.000 Euro durch den Zoll

Zoll Düsseldorf stellt Bargeld sicher

Ein dringendes Bedürfnis hinderte einen Reisenden aus Russland am 28. Mai 2014 angeblich daran, eine beträchtliche Menge Bargeld in Höhe von 288.000 Euro beim Zoll anzumelden.

Düsseldorf - Der 38-jährige Betroffene reiste aus Russland ein und steuerte zielstrebig den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren an. Die vier Zöllner, an denen er vorbeiging, beachtete er erst gar nicht. Als er kurz vor Erreichen des Ausgangs zur Kontrolle gebeten wurde fragte er nach dem Weg zur Toilette.
Die Zöllner interessierten sich allerdings zunächst mehr für eine Aktenmappe, die der Mann bei sich trug. In einem Umschlag fanden sie mehrere Bündel mit 500- und 100 Euro Noten, die sich auf insgesamt 288.000 Euro summierten. Auf Befragen gab der Betroffene an, dass das Geld für ein internationales Jugendcamp bestimmt sei. Er habe auch gewusst, dass er das Geld anmelden müsse, habe davor aber dringend eine Toilette aufsuchen wollen.
Die Zöllner leiteten gegen den Mann ein Bußgeldverfahren wegen der Nichtanmeldung von Bargeld ein und stellten die gesamte Summe bis zur endgültigen Klärung zur Herkunft und Verwendung des Geldes sicher.

Copyright 2019 © Xity Online GmbH