Missglückter Raubversuch am S-Bahnhof Gerresheim

Täter scheitern an 46-jähriger Düsseldorferin

Am Mittwoch, 1. September 2021, versuchten zwei Männer eine 46-jährige Frau in der Unterführung des Gerresheimer S-Bahnhofs auszurauben. Die Düsseldorferin verweigerte jedoch hartnäckig die Herausgabe ihrer Wertsachen.

Düsseldorf - Nach Stand der bisherigen Ermittlungen betrat die 46-Jährige zur Tatzeit die Unterführung des S-Bahnhofs. Unvermittelt wurde sie von zwei Männern angegangen. Während einer die Frau festhielt, forderte der andere die Herausgabe ihrer Wertsachen. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er dem Opfer mehrfach ins Gesicht. Die Düsseldorferin verweigerte die Herausgabe dennoch hartnäckig. Als ein bislang nicht näher bekannter Passant die Unterführung betrat, ließen die Räuber von der Frau ab und flüchteten über den Treppenaufgang an Gleis 1 in Richtung Höherhofstraße.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Mann ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hat eine schlanke Statur und dunkelblonde Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er dunkle Kleidung, zwei bis drei bunte Armbänder und einen Schlauchschal. Der zweite Mann ist ebenfalls zwischen 25 und 30 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur und hat schwarze Haare. Auch er trug dunkle Kleidung und einen Schlauchschal.

Zeugen, insbesondere der bislang namentlich nicht bekannte Passant, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0211-8700 an die Ermittler des KK13 zu wenden.