17.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Midnight Movies"

"Midnight Movies"

Black Box zeigt polnische Avantgarde-Regisseure

Im Rahmen der Reihe "Midnight Movies" zeigen das Polnische Institut Düsseldorf und die Black Box sieben internationale Produktionen der polnischen Regisseure Walerian Borowczyk, Jerzy Skolimowski und Andrzej Zulawski.

Düsseldorf - Sie lebten und arbeiteten in den 1970er- und 1980er-Jahren in Frankreich und Großbritannien. Im Exil konnten sie ihrer Kreativität und ihren künstlerischen Fantasien freien Lauf lassen – was im damals noch kommunistischen Heimatland Polen keinesfalls möglich gewesen wäre. Der Eintritt beträgt sieben, ermäßigt fünf Euro, mit Black-Box-Pass vier Euro. Es ist empfehlenswert, Karten telefonisch unter 89-92232 zu reservieren.
Durch die Sinnlichkeit der Inhalte sowie deren raffinierte, plastische Visualisierung wurde Walerian Borowczyk zum Pionier des erotischen Kunstfilms. Die skandalös-provokanten und häufig düsteren Psychodramen von Andrzej Zulawski, dem "enfant terrible" des polnischen Kinos, fokussieren Sujets nach Eros und Thanatos, den Göttern der Liebe und des Todes aus der griechischen Mythologie. Jerzy Skolimowskis Frühwerk spiegelt am deutlichsten das Echo der französischen Nouvelle Vague und des subversiven Kinos der 1960er-Jahre. Mit radikalen Mitteln sprengte er ästhetische, gesellschaftliche und politische Tabus. Die Werke von Borowczyk und Zulawski sind stark durch weibliche Figuren geprägt, gespielt von außergewöhnlichen Frauen wie Paloma Picasso, Romy Schneider und Isabelle Adjani, die in diesen Filmen an die Grenzen ihrer schauspielerischen Leistung gingen.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH