19.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Meuthen und seine Mitstreiter gründen im Stuttgarter Landtag neue Fraktion

Meuthen und seine Mitstreiter gründen im Stuttgarter Landtag neue Fraktion

Neuer Zusammenschluss heißt "Alternative für Baden-Württemberg"

Nach der Spaltung der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg haben die ausgetretenen Mitglieder um den bisherigen Fraktionschef Jörg Meuthen eine neue Fraktion gegründet.

Stuttgart - Die 13 Abgeordneten schlossen sich zur "Alternative für Baden-Württemberg" zusammen, wie es am Mittwoch in Fraktionskreisen in Stuttgart hieß. Sie hatten die AfD-Fraktion verlassen, nachdem der Ausschluss des mit Antisemitismusvorwürfen konfrontierten Abgeordneten Wolfgang Gedeon gescheitert war.

In einer Fraktionssitzung hatten am Dienstag nur 13 von 23 Abgeordneten für den Ausschluss Gedeons gestimmt, wodurch die notwendige Zweidrittelmehrheit verfehlt wurde. Dies führte zur Spaltung der Fraktion.

Gedeon erklärte später selbst seinen Fraktionsaustritt. Als er dies öffentlich machte, wurde er von AfD-Chefin Frauke Petry begleitet. Dies galt als weiteres Zeichen für das Zerwürfnis zwischen Meuthen und Petry, die gemeinsam an der Spitze der Bundes-AfD stehen.

Am Mittwoch gab es nach Angaben aus Fraktionskreisen auch ein Gespräch zwischen Meuthen und Petry. Ergebnisse wurden aber zunächst nicht bekannt.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH