Metalldiebe stehlen 25 Tonnen alte Eisenbahnschienen in Mecklenburg-Vorpommern

Wert der Beute mit 3250 Euro aber eher gering

Metalldiebe haben bei Malchin in Mecklenburg-Vorpommern 25 Tonnen alte Eisenbahnschienen gestohlen.

Malchin - Nach Angaben der Polizei in Neubrandenburg vom Dienstag entwendeten die Täter die zu Transportzwecken bereits in rund sechs Meter lange und 325 Kilogramm schwere Stücke geschnittenen Gleise in einem Waldgebiet. Der Materialwert der Beute ist mit 3250 Euro allerdings eher gering.

Die Schienen gehörten demnach zu einer stillgelegten alten Bahnstrecke zwischen den Ortschaften Malchin und Dargun am Kummerower See und waren vor einigen Tagen durch eine Firma abmontiert und für den Abtransport bereitgelegt worden. Der Diebstahl wurde am Montag bemerkt.

(xity, AFP)