24.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Merkel offen für Debatte über Einwanderungsgesetz

Merkel offen für Debatte über Einwanderungsgesetz

Kanzlerin betont Zusammenhang mit Fachkräftemangel

Nach dem Vorstoß von CDU-Generalsekretär Peter Tauber für ein Einwanderungsgesetz hat sich Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel offen für eine solche Debatte gezeigt.

Berlin - Es gehe dabei um die Frage, wie Deutschland auf den Fachkräftemangel reagieren solle, sagte Merkel nach der CDU-Vorstandsklausur in Hamburg. Hier müsse es womöglich noch "Verbesserungen" geben.

Merkel sagte weiter, über Taubers Vorstoß sei auf der Klausur nicht gesprochen worden. Die CDU sei sich aber einig, dass neben der Debatte über Asylbewerber und Flüchtlinge auch das Thema Fachkräftemangel bei der Aufnahme von Migranten eine Rolle spiele. Diese Frage werde "zu diskutieren sein".

Tauber hatte vor einigen Tagen für ein Einwanderungsgesetz in Deutschland plädiert. SPD und Grüne reagierten umgehend positiv. Das Bundesinnenministerium sieht dagegen keinen Bedarf für ein Zuwanderungsgesetz.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH