19.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Merkel dringt auf Einsetzung einer UN-Friedenstruppe in der Ukraine

Merkel dringt auf Einsetzung einer UN-Friedenstruppe in der Ukraine

Kanzlerin trifft ukrainischen Präsidenten Poroschenko in Berlin

Deutschland dringt im Ukraine-Konflikt auf die Einsetzung einer UN-Friedenstruppe.

Berlin - Mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko sei sie sich einig, "dass wir das Projekt einer Friedenstruppe auf UN-Basis weiter verfolgen wollen", sagte Merkel am Dienstag nach einem Treffen mit Poroschenko im Kanzleramt in Berlin.

"Wir setzen uns für Gefangenenaustausch ein, und wir setzen uns für die Einhaltung des Waffenstillstandes ein", sagte die Kanzlerin. "Leider haben wir keinen richtigen Waffenstillstand" in der Krisenregion.

Merkel verwies auf ihr Telefonat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Montag. "Wir dürfen nicht nachlassen in den Bemühungen, denn es geht um Menschen, es geht um Soldaten, die ihr Leben verlieren", sagte die Kanzlerin.

Moskau und Kiew stehen sich im Konflikt um die Ostukraine und wegen der russischen Eingliederung der Halbinsel Krim 2014 unversöhnlich gegenüber. Wegen des Konflikts hat die EU eine Reihe von Sanktionen gegen Russland verhängt.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH