Mehrheit der Deutschen wünscht sich in Umfrage zweite Amtszeit von Gauck

Bundesbürger bei Merkel hingegen gespalten

Eine Mehrheit der Deutschen wünscht sich einer Umfrage zufolge eine zweite Amtszeit von Bundespräsident Joachim Gauck.

Berlin - In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die "Bild am Sonntag" sagten 63 Prozent der Befragten, Gauck solle auch von 2017 bis 2022 Bundespräsident bleiben. Nur 27 Prozent wünschen sich nicht, dass er im nächsten Jahr erneut kandidiert.

Bezüglich der Zukunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gingen die Meinungen dagegen auseinander: Je 45 Prozent sprachen sich in der Emnid-Umfrage für und gegen eine vierte Amtszeit der Regierungschefin aus. In ihrer Partei hat Merkel weiter großen Rückhalt. 87 Prozent der Anhänger von CDU/CSU wollten, dass die Kanzlerin bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr erneut antritt.

Emnid hat für die Umfrage am 7. April 501 repräsentativ ausgewählte Personen befragt. Die Fragen lauteten: "Wünschen Sie sich eine weitere Amtszeit von Joachim Gauck als Bundespräsident von 2017 bis 2022? Wünschen Sie sich eine weitere Amtszeit von Angela Merkel als Bundeskanzlerin nach der Bundestagswahl 2017?"

(xity, AFP)