23.06.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Mehrheit der Deutschen gegen Sanktionen gegen Russland

Mehrheit der Deutschen gegen Sanktionen gegen Russland

Furcht vor Folgen für Deutschland

Die Mehrheit der Deutschen lehnt Wirtschaftssanktionen gegen Russland angesichts der Krim-Krise ab.

Berlin - Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Umfrage des Instituts Forsa berichtete, sind 69 Prozent der Befragten der Meinung, dass Sanktionen nichts an der derzeitigen Lage ändern würden. 24 Prozent der Deutschen glaubten dagegen, Sanktionen könnten helfen, die Krise beizulegen.

Wie die Umfrage, die der Onlinezeitung "Handelsblatt Live" vorlag, weiter ergab, befürchten 64 Prozent der Befragten, dass der Konflikt zwischen Moskau und Kiew negative Auswirkungen auf Deutschland haben könnte, 32 Prozent glauben das nicht. Demnach ist außerdem mehr als die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) der Meinung, dass die entmachtete Führung von Präsident Viktor Janukowitsch die Verantwortung für die blutige Eskalation der Krise trägt.

Russland hatte nach der Entmachtung von Janukowitsch Ende Februar in den Konflikt in der Ukraine eingegriffen. Die mehrheitlich russischsprachige Halbinsel Krim steht faktisch unter russischer Kontrolle. Die dortige Bevölkerung soll am Sonntag über einen Beitritt zu Russland entscheiden. Kiew und der Westen verurteilen das Vorgehen Moskaus. Die USA und die EU verhängten in der vergangenen Woche erste Sanktionen, denen weitere folgen könnten.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH