09.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Mehr Informationen über Allergene in Lebensmitteln

Mehr Informationen über Allergene in Lebensmitteln

Neue Regeln für unverpackte Produkte

Beim morgendlichen Brötchenkauf oder beim abendlichen Tafeln im Restaurant sollen Verbraucher künftig besser über allergieauslösende Stoffe in den Produkten informiert werden.

Berlin - Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) kündigte in der "Saarbrücker Zeitung" eine entsprechende Verordnung für unverpackte Lebensmittel an. Damit werde es bald an Verkaufstheken und in der Gastronomie "verlässliche, schriftliche Informationen über Allergene geben, die in Lebensmitteln enthalten sind".

Dem Bericht zufolge sieht die Verordnung vor, dass Ladenbesitzer auf einem Schild neben dem jeweiligen Lebensmittel auf die Inhaltsstoffe hinweisen müssen. Auch Aushänge seien möglich. Gastronomen sollten Hinweise auf die allergieauslösenden Stoffe auch in den Speise- und Getränkekarten veröffentlichen.

Schmidt versicherte, die Regeln seien "praktikabel und unbürokratisch", gerade auch für kleine Betriebe. In Ausnahmefällen werde anstelle der schriftlichen Informationen eine nachprüfbare mündliche Auskunft erlaubt. Die Verordnung soll dem Bericht zufolge Ende des Jahres in Kraft treten und beruht auf einer EU-Vorgabe aus dem Jahr 2011.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH