15.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Mehr Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft

Mehr Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft

Anstieg auf 247,4 Milliarden Euro im Jahr 2012

Mehr Geld für Bildung, Forscung und Wissenschaft: Die Ausgaben sind in Deutschland im Jahr 2012 leicht gestiegen.

Berlin - Sie erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozent auf 247,4 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt auf Grundlage vorläufiger Berechnungen in Wiesbaden mitteilte. Begünstigt wurde dieser Anstieg durch den Ausbau der Kinderbetreuung, den Hochschulpakt, die Exzellenzinitiative und andere Sonderprogramme.

Der Anteil der Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft am Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag bei 9,3 Prozent und damit auf dem Niveau des Vorjahres. Der größte Teil des Geldes floss im Jahr 2012 mit 134,9 Milliarden Euro in Kindergärten, Schulen und Hochschulen sowie die duale Ausbildung.

Der Großteil der Ausgaben wird von der öffentlichen Hand übernommen. Im Jahr 2011, für das bislang nur entsprechende Angaben vorliegen, finanzierten die öffentlichten Haushalte rund 65 Prozent der damals insgesamt 242,8 Milliarden Euro. Dabei entfielen auf den Bund 13 Prozent, auf die Länder 40 Prozent und auf die Kommunen elf Prozent. Rund 34 Prozent der Gesamtausgaben wurden aus dem privaten Bereich - also etwa von Unternehmen oder Organisationen ohne Erwerbszweck - beigesteuert. Aus dem Ausland kam ein Prozent des Geldes.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH