Mehr als 80 Parteien und Vereinigungen wollen bei Bundestagswahl antreten

Frist zur Meldung beim Bundeswahlleiter am Montag abgelaufen

An der bevorstehenden Bundestagswahl wollen sich mehr als 80 Parteien und politische Vereinigungen Beteiligen.

An der bevorstehenden Bundestagswahl wollen sich mehr als 80 Parteien und politische Vereinigungen Beteiligen. Bis zum Ablauf der so genannten Einreichungsfrist am Montagabend hätten insgesamt 87 Parteien und Vereinigungen dem Bundeswahlleiter ihre Beteiligung angezeigt, teilte dieser am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Bundestagswahl ist für den 26. September geplant.

Jene Parteien, die bereits in Bundestag und Landtagen mit mindestens fünf Abgeordneten vertreten sind, müssen sich nicht beim Bundeswahlleiter anmelden. Sie können ihre Wahlvorschläge direkt bei den zuständigen Landes- beziehungsweise Kreiswahlleitungen einreichen. Alle übrigen Parteien und politischen Vereinigungen müssen zuvor dem Bundeswahlleiter ihre Beteiligung schriftlich anzeigen.

© 2021 AFP