20.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Margarethenhöhe: Kruppsiedlung und Gesamtkunstwerk

Margarethenhöhe: Kruppsiedlung und Gesamtkunstwerk

Spaziergang durch die Margarethenhöhe in Essen

Am Sonntag, dem 6. Oktober 2019, um 11:00 Uhr beginnt der zweistündige Spaziergang „Die Margarethenhöhe – Kruppsiedlung und Gesamtkunstwerk“ durch die Essener Gartenvorstadt.

Essen - Die Führung beleuchtet die Geschichte der Siedlung als städtebauliches Experimentallabor und präsentiert verschiedene architektonische und konzeptionelle Ansätze. Der Besuch einer historisch eingerichteten „Musterwohnung“ gibt zudem Einblicke in das alltägliche Leben der Bewohnerinnen und Bewohner auf der Margarethenhöhe sowie die funktionale und ästhetische Gestaltung des Gesamtkunstwerkes durch ihren Architekten Georg Metzendorf. Außerdem schauen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ausstellung „Der Grafiker Hermann Kätelhön“ im Kleinen Atelierhaus an und entdecken das vielfältige Schaffenswerk des Künstlers.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich. Maximal 20 Teilnehmer.
Die Kosten betragen 5 €. Für Kinder ist die Teilnahme kostenlos. Eine Anmeldung ist montags bis freitags zwischen 9:00 und 16:00 Uhr im Besucherdienst unter besucherdienst@ruhrmuseum.de oder unter 02 01 / 24 68 14 44 erforderlich.

Treffpunkt
Margarethenhöhe
Am Brückenkopf / Ecke Steile Straße
45149 Essen


Copyright 2019 © Xity Online GmbH