"Marathon-Umleitungen" bei Bus und Bahn

Morgen haben die Läufer Vorfahrt

Rund 20.000 Läufer sind beim Metro Marathon Düsseldorf dabei und haben am Sonntag, 28. April 2019, Vorfahrt auf den Straßen.

Düsseldorf - Deshalb müssen zahlreiche Bus- und Bahnlinien der Rheinbahn in der ganzen Stadt ihre Fahrt von etwa 6.00 bis 16.30 Uhrunterbrechen oder eine Umleitung aufnehmen.

- Die Stadtbahnlinie U71 fährt von Benrath aus nur bis zur Haltestelle „Wehrhahn S“ und von dort zum Staufenplatz.
- Die Straßenbahnlinien 701, 704, 705, 706, 707 und 709 sind gekürzt, unterbrochen oder müssen entfallen.
- Die Buslinien SB50, 721, 723, 725, 726, 732, 733, 737, 752, 754, 780, 782, 785, 833, 834, 835 und 836 fahren großräumige Umleitungen oder sind unterbrochen.

Entsprechend können diese Linien viele Haltestellen und Strecken gar nicht oder nur eingeschränkt anfahren. Einige Abschnitte werden wieder freigegeben, sobald die Läufer durch sind.

Auf die U-Bahn umsteigen und auch die S-Bahn nutzen

Die Rheinbahn empfiehlt allen Fahrgästen, auf die U-Bahnen umzusteigen, denn die Linien U72, U73, U74, U75, U76, U78 und U79 sind von den Sperrungen nicht betroffen und fahren teilweise häufiger. Die Linie U78 fährt von 6.00 bis 8.40 Uhr ab der Haltestelle „Hauptbahnhof“ im 15-Minuten-Takt über „Heinrich-Heine-Allee“ bis „MERKUR SPIEL-ARENA/Messe Nord“. Eine zusätzliche Linie „E“ pendelt von 6.00 bis 13.00 Uhr zwischen „Lörick“ und „Hauptbahnhof“ sowie von 13.00 bis 18.00 Uhr zwischen „Heinrich-Heine-Allee“ und „Hauptbahnhof“. Bitte auch die S-Bahnen nutzen, die für Verbindungen in die Stadtteile Bilk, Hamm, Derendorf usw. sorgen.

Freie Fahrt für die Läufer

Wer beim Marathon selbst aktiv mitmacht, braucht bei der Anfahrt oder auf dem Heimweg mit Bus und Bahn kein Ticket zu lösen: Die Startnummer oder das Anmeldeschreiben, das die Startnummer und die Anschrift des Teilnehmers enthält, gilt als Ticket in der Preisstufe A3 im Stadtgebiet Düsseldorf (Tarifgebiete 43/53), am Sonntag, 28. April 2019, bis 3.00 Uhr nachts.