Mann zündet in Sachsen-Anhalt Frau auf Friedhof an

31-Jähriger vorläufig in der Psychiatrie untergebracht

In Pretzsch soll ein 31-Jähriger eine Frau angezündet haben.

In Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt soll ein 31-Jähriger am Mittwoch eine Frau mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet haben. Der Mann sei offenbar auf einem Friedhof unvermittelt auf zwei Frauen im Alter von 68 und 93 Jahren zugelaufen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Dessau-Roßlau am Donnerstag mit. Zuerst habe er die 93-Jährige umgerannt und zu Fall gebracht, dann die 68-Jährige angezündet.

Die Frau sei dabei schwer verletzt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden, nachdem Zeugen erste Hilfe geleistet hatten. Die 93-Jährige sei leicht verletzt worden. Polizisten nahmen den Verdächtigen kurz nach der Tat fest, die Staatsanwaltschaft beantragte am Donnerstag seine einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus wegen versuchten Mordes.

Der Ermittlungsrichter habe den Unterbringungsbefehl erlassen, teilte die Behörde weiter mit. Der Beschuldigte sei dementsprechend in eine medizinische Einrichtung gebracht worden.

© 2021 AFP