10.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Macht´s noch einmal, Jungs!

Macht´s noch einmal, Jungs!

Jogis Mannschaft will heute Weltmeister werden

Heute, 13. Juli 2014, steht in Rio der Höhepunkt der WM 2014 an. Die Deutsche Elf will sich gegen Argentinien den vierten Stern auf die Brust brennen.

Düsseldorf - Während ganz Fußball-Deutschland auf den finalen Showdown zwischen Jogis Jungs und der argentinischen Mannschaft im Estádio Maracanã in Rio de Janeiro wartet, konnte sich bereits gestern die Elftal den dritten Platz im "kleinen Finale" gegen Gastgeber Brasilien sichern. Gegen erneut schwach agierende Brasilianer und mit Unterstützung der Unparteiischen, fegten Robben, van Persie und Co. die zeitweise planlos wirkenden Südamerikaner mit einem 3:0 vom Platz. Nach dem 7:1 Debakel im Halbfinale gegen Deutschland schaffte es die Seleção um Trainer Luiz Felipe Scolari nicht, sich mit einem versöhnlichen Ende aus dem Turnier zu verabschieden. Während die Niederländer feiern, beginnt in Brasilien nun die Phase des Neuanfangs.
An eine Phase des Neuanfangs ist dagegen in Deutschland, besonders nach dem überirdischen Halbfinalspiel, wahrlich nicht zu denken. Dennoch ist dies für viele Spieler der DFB-Elf die wahrscheinlich letzte Chance sich in den Geschichtsbüchern des Fußballs zu verewigen. Nun gilt es diesen Schritt gegen Argentinien zu gehen. Nach dritten Plätzen bei der WM 2006 und 2010 und den Niederlagen im EM-Finale 2008 und im EM-Halbfinale 2012, wird es für die goldene Generation um Lahm, Schweinsteiger und Podolski nun endlich Zeit sich mit diesem Pokal zu belohnen.
Zu viel voreilige Euphorie sollte jedoch nach dem grandiosen Halbfinal-Ergebnis nicht aufkommen. Dieses Ergebnis darf nicht als Maßstab gesehen werden und jedes Spiel hat seine eigenen Gesetze. Ebenfalls treffen wir mit den Argentiniern auf einen Gegner, dier sich durch große mannschaftliche Geschlossenheit, eine gute Defensivarbeit und Weltklasse-Einzelspieler auszeichnet. Nach der Gruppenphase sind die Gauchos ohne Gegentor im laufenden Spiel bis ins Finale gekommen und auch wenn das Team selbst nur wenige Tore erzielt hat, haben sie mit Messi, Di Maria und Agüero Akteuere in der Mannschaft, die ein Spiel jederzeit entscheiden können.
Von diesen Fakten sollten sich deutsche Fußballfans jetzt jedoch nicht abschrecken lassen. Denn nicht erst in den letzten Tagen gilt die Weisheit: Einen Manuel Neuer im Tor zu haben ist die halbe Miete. Auch die DFB-Elf hat mit WM-Rekordschützen Miroslav Klose, Thomas Müller (5 Tore im laufenden Turnier), einem Weltklasse-Mittelfeld um Özil, Kroos, Khedira und Schweinsteiger, einem Abwehrkoloss Hummels und einem auf der rechten Aussenverteidiger-Position wiedererstarktem Philipp Lahm genug Spieler mit Weltmeister-Format.
Ab 21.00 Uhr MEZ wird sich zeigen wer das Potenzial zum Weltmeister besitzt und den Pokal in den Abendhimmel von Rio de Janeiro strecken darf. Nach dem gewonnen WM-Finale 1990 und den Siegen bei der WM 2006 und 2010 gegen Argentinien stehen die Chancen statistisch gesehen jedenfalls nicht schlecht. xity und ganz Fußball-Deutschland steht heute hinter unserem Team und drückt die Daumen. Macht´s noch einmal, Jungs und holt den Pott nach Hause!

Tags:
  • wm
  • fußball
  • brasilien
  • finale
  • deutschland
  • argentinien

Copyright 2018 © Xity Online GmbH