Maas sichert Einsatz der Bundesregierung für LGBT-Rechte zu

Bundesaußenminister: "Liebe ist kein Verbrechen"

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat den Einsatz der Bundesregierung für LGBT-Rechte betont.

Berlin - "In allen Gesellschaften weltweit erfahren Menschen, die nicht in ein tradiertes Bild geschlechtlicher Zuordnung passen, weiterhin Diskriminierung oder sogar Gewalt", erklärte der SPD-Politiker am Montag anlässlich des internationalen Tags gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie. LGBT ist die aus dem Englischen entlehnte Abkürzung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender.

"Wir setzen uns in internationalen Foren für die Achtung, den Schutz und die Gewährleistung der Menschenrechte" für LGBT-Menschen ein, betonte Maas. Auch die Arbeit zivilgesellschaftlicher Organisationen, die sich lokal, regional oder international engagieren, werde von Berlin unterstützt. "Unser Einsatz für Menschenrechte gilt allen, aber vor allem jenen, denen Rechte entzogen werden. Liebe ist kein Verbrechen", erklärte der Minister.

(xity, AFP)