Lutz Mommartz zu Gast im Heine-Institut Düsseldorf

Filmemacher spricht über das "Creamcheese"

Der Filmemacher Lutz Mommartz spricht am Dienstag, 2. November 2021, um 19:00 Uhr im Heinrich-Heine-Institut über die legendäre Düsseldorfer Künstlerkneipe "Creamcheese".

Düsseldorf - Das Lokal war als Mischung aus Kneipe und Multi-Media-Art-Disko einzigartig in Deutschland. Junge, später weltberühmte Künstler waren unmittelbar in die Konzeption eingebunden: neben Günther Uecker, der zudem einer der Mitbetreiber war, etwa Ferdinand Kriwet und Lutz Mommartz. Auch Künstler wie Heinz Mack oder Gerhard Richter trugen zur Inneneinrichtung bei.

Im Gespräch mit Dr. Enno Stahl berichtet Mommartz über das "Creamcheese" und seine dort projizierten Filme sowie über die Zusammenarbeit mit Kriwet und anderen. Außerdem zeigt Mommartz seine Filme "OBEN/UNTEN" und "GEGENÜBER" (einen Zusammenschnitt aus dem ZWEILEINWANDKINO).

Der Eintritt zur Veranstaltung des Heinrich-Heine-Instituts ist frei. Die Präsenzveranstaltung findet mit einer begrenzten Teilnehmendenzahl statt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder unter Telefon 0211-8995571.

Im Heinrich-Heine-Institut besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Am festen Sitzplatz kann hierauf verzichtet werden. Es gelten die "2G-Regeln" (Nachweis über Immunisierung durch eine vollständige Impfung gegen COVID-19 oder Genesung). Abstandsregeln sind ebenfalls zu beachten.