23.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> LKA Hessen ermittelt nach Schießerei im Rockermilieu

LKA Hessen ermittelt nach Schießerei im Rockermilieu

Fünf Verletzte bei Auseinandersetzung in Frankfurt

Nach der Schießerei innerhalb des Rockermilieus in Frankfurt am Main, bei der fünf Menschen verletzt worden waren, hat das hessische Landeskriminalamt (LKA) die Ermittlungen übernommen.

Frankfurt am Main - Aufgrund der gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Gruppen der "Hells Angels" liege die Einsatz- und Ermittlungsführung nun beim LKA, teilte die Behörde in Wiesbaden mit. Zu der Schießerei war es vergangene Woche in der Frankfurter Innenstadt gekommen.

Es seien bereits umfangreiche Maßnahmen eingeleitet worden, um ein weiteres Aufeinandertreffen der rivalisierenden Gruppen zu verhindern, erklärte das LKA. Jedoch lägen keine Hinweise vor, "die auf größere Auseinandersetzungen im Rockermilieu hindeuten".

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH