Literaturwettbewerb "Wer liest, gewinnt!"

Gesamtschule Uerdingen ist Sieger

In der Mediothek Krefeld haben drei Schülerteams aus fünften und sechsten Klassen der Gesamtschule Uerdingen, des Fichte- und des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums am bundesweiten Literaturwettbewerb "Wer liest, gewinnt!" teilgenommen.

Krefeld - "Die Klassen haben ihre drei Kandidaten auf der Bühne sehr engagiert und auch aufgeregt unterstützt", berichtet Petra Düro-Förster, Leiterin der Kinderbuchabteilung der Mediothek. Die Schüler begrüßte unter anderem der Bildungsdezernent Gregor Micus. Kooperationspartner dieser Leseförderaktion sind unter anderem der Arbeitskreis für Jugendliteratur, der den teilnehmenden Schulen die ausgewählten, nominierten Kinderbücher des Deutschen Jugendliteraturpreises kostenlos zur Verfügung stellt, und die Gesellschaft "Das Telefonbuch", die den Wettbewerb mit Geschenken und Bewirtung sponsert. Helmut Wenderoth vom Kresch-Theater moderierte die Veranstaltung.

Und so verlief der Wettbewerb: In der ersten Runde wurden Fragen zu den preisgekrönten Büchern gestellt, hier lagen die drei Schulen noch gleich auf. "Alle Kinder waren bestens vorbereitet und konnten die Fragen richtig beantworten", so Düro-Förster. In Runde zwei mussten die Kinder reaktionsschnell auf Fragen zu allen möglichen Kinder- und Jugendbuch-Klassikern reagieren, hier konnte die Gesamtschule Uerdingen einen Vorsprung erarbeiten. In der dritten Runde wurde das Lieblingsbuch szenisch dargestellt. "Die Schüler haben eine bewundernswerte Leistung geboten. Von ihren Lehrern sind sie sehr gut vorbereitet worden und glänzten mit Wissen zu den nominierten Titeln wie auch zu vielen Kinder- und Jugendbuchklassikern", resümiert Düro-Förster. Letztlich siegte die Gesamtschule Uerdingen (29 Punkte) vor dem Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium (26 Punke), Platz drei belegte das Fichte-Gymnasium (23 Punkte).