18.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Literarischer Sommer in Krefeld

Literarischer Sommer in Krefeld

Letzte Lesung mit Peter Buwalda

Der Schriftsteller Peter Buwalda liest am Mittwoch, 30. Juli 2014, um 20 Uhr im der Mediothek Krefeld am Theaterplatz aus seinem Debütroman "Bonita Avenue" vor.

Krefeld - Es ist die letzte Veranstaltung des deutsch-niederländischen Literaturfestivals "Literarischer Sommer/Literaire Zome“ in Krefeld. Das Festival dauert aber noch bis zum 7. September mit Lesungen deutscher und niederländischer Autoren an ungewöhnlichen Orten. So stellt der diesjährige Niederrheinische Literaturpreisträger der Stadt Krefeld, der Schriftsteller Hans Pleschinski, am 13. August in Aachen seinen Roman "Königsallee“ vor. Der Niederrheinische Literaturpreisträger aus dem Jahr 1999, der Autor Christoph Peters, liest aus seinem neuen Roman "Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“ am 26. August ebenfalls in Aachen vor.

Peter Buwalda, 1971 in Brüssel geboren, arbeitete für eine Musikzeitschrift, bevor er seinen ersten Roman "Bonita Avenue“ schrieb und freier Schriftsteller wurde. Für neun Literaturpreise nominiert, darunter die wichtigsten niederländischen, wurde der Roman mehrfach ausgezeichnet. Peter Buwalda lebt in Haarlem. Zum Buch: Was, wenn die eigenen Kinder sich gegen einen wenden? Joni Sigerius, Stieftochter eines angesehenen Mathematikers und Rektors einer holländischen Universität, hat zusammen mit ihrem Freund Aaron ein Unternehmen aufgezogen, das sie vor anderen lieber geheim halten will. Als es bekannt wird, fliegt in der Stadt Enschede, in der die Familie lebt, auch eine Feuerwerksfabrik in die Luft. Für Siem Sigerius, den Stiefvater, schlägt das plötzliche Wissen ein wie eine Bombe, erschüttert den Boden, auf dem er vermeintlich mit beiden Beinen steht. Da im Sommer desselben Jahres auch noch sein Sohn aus der Haft entlassen wird, bleibt in der Familie kein Stein mehr auf dem anderen, denn: Ist Nähe ein Garant dafür, dass man einander auch vertraut? Die Lesung wird übersetzt von Gregor Seferens, der auch das Buch ins Deutsche übertrug.

Der Eintritt zu allen Lesungen kostet je acht, ermäßigt sechs Euro. Die Festivalkarte kostet 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Vorverkauf und Platzreservierung sind möglich im Kulturbüro Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, Telefon 02151 583611, sowie in der Mediothek am Theaterplatz, Telefon 02151 862753. Besitzer von Festivalkarten müssen im Vorfeld Plätze für die Lesungen reservieren. Weitere Informationen und Reservierungsmöglichkeit stehen im Internet unter www.literarischer-sommer.eu.


Tags:
  • Literarischer Sommer
  • Letzte Lesung
  • Krefeld
  • Peter Buwalda
  • Niederrheinische Literaturpreisträger
  • Aachen
  • Bücher

Copyright 2018 © Xity Online GmbH