30.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Leyen bekräftigt Bekenntnis zu Nato-Verpflichtungen

Leyen bekräftigt Bekenntnis zu Nato-Verpflichtungen

Auswirkungen der Ukraine-Krise für Bundeswehr "enorm"

Ursula von der Leyen sieht eine "Renaissance der traditionellen Machtpolitik, die keineswegs überkommen ist".

Berlin - Angesichts der russischen Aggressionen in der Ukraine hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Bereitschaft Deutschlands zur Erfüllung seiner Verpflichtungen in der Nato bekräftigt. Das Bündnis habe sich "in den letzten Monaten dieser veränderten Lage angepasst", sagte von der Leyen in Berlin.

Nötig sei es für die Nato, "schneller, moderner und anpassungsfähiger" zu werden, sagte von der Leyen. Dies habe auch "enorme Auswirkungen auf die Strukturen der Bundeswehr".

Von der Leyen sprach in dem Zusammenhang von einer "Renaissance der traditionellen Machtpolitik, die keineswegs überkommen ist". "In unserer unmittelbaren Nachbarschaft" würden autoritäre Strukturen wieder mit "klassischer Machtpolitik und klassischen militärischen Mitteln" durchgesetzt. Dies habe "mit Blick auf die Politik des Kremls direkte Auswirkungen auf unsere Partner und Verbündeten", warnte die Ministerin.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH