01.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Letzter Trödel- und Antikmarkt vor Weihnachten

Letzter Trödel- und Antikmarkt vor Weihnachten

Futuro Si sammelt für Kinderprojekte in Südamerika

Am kommenden letzten Samstag vor Weihnachten, am 20. Dezember 2014, lädt der Trödel- und Antikmarkt Aachener Platz in Düsseldorf-Bilk zu Jazz-Musik und Last-Minute-Geschenkekauf.

Düsseldorf - Für Frühaufsteher gerade richtig ab 6.00 Uhr bieten hier Hunderte von Händlern und Privattrödlern ihre Warenwelten an, ab 11.30 Uhr gerade richtig für die Spätaufsteher spielt die Hausband des Trödelmarktes, die "Blue Rose New Orleans Jazzband", im Café Sperrmüll. Der Eintritt zum Konzert ist frei.
Für kleines Geld gibt es bei den Trödlern gut erhaltene Geschenke
Wer beim Geschenkekauf aufs Geld achten muss, ist auf dem Düsseldorfer Trödel- und Antikmarkt gut aufgehoben. Denn viele der angebotenen Waren sind sehr gut erhalten oder fast wie neu – und kosten trotzdem nur einen Bruchteil des Neuwerts. Für kleines Geld gibt es Riesengeschenke. Ob Kronleuchter oder Küchenschrank, Kinderfahrrad oder Kasperletheater, Armbanduhr oder Armreif, Koffer oder Festtagskleid – das Warenangebot auf dem Flohmarkt geht in die Hunderttausende Einzelstücke.
Aber selbst, wer schon alles hat, ist bei den Trödlern rund um den festlich beleuchteten Riesenweihnachtsbaum genau richtig. Bummeln mit Musik heißt die Devise für viele Besucher, die nur ein wenig Staunen möchten über das bunt gemischte Angebot. Sogar der Weihnachtsmann war schon da und sammelte am vergangenen Samstag rund um den Riesenweihnachtsbaum auf dem Trödelmarkt Aachener Platz gemeinsam mit Mitgliedern der Düsseldorfer Initiative FUTURO SI Spenden für Kinderprojekte in Südamerika. Der Trödelmarkt unterstützt die engagierten Helfer von FUTURO SI schon seit einigen Jahren.
Vor dem Antikzelt steht ein beleuchteter Riesenweihnachtsbaum
Nicht zuletzt lockt auch die Musik im Café Sperrmüll viele der Besucher. Vor allem am kommenden Weihnachtssamstag: Die "Blue Rose New Orleans Jazzband" zählt schon seit vielen Jahren zu den angesagten Bands auf dem Trödelmarkt am Aachener Platz. Sechs und ein Mann machen sexy Musik. Jazz, der so schön mitreißend ist wie der Trödelmarkt selbst. Die Musiker haben sich dem urwüchsigen Jazz verschrieben, wie er Anfang des vergangenen Jahrhunderts in den US-Südstaaten entstand und dann in einem beispiellosen Siegeszug die Pop-Musik der ganzen Welt revolutionierte.
Seit 1995 spielen die Bandmitglieder aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland nun schon miteinander. Den Weg zum Jazz selbst haben alle bereits in ihrer Jugend gefunden: Franz Brittinger, spielt die Klarinette, Bruno van Acoleyen die Trompete. Georg Derks sitzt am Klavier und Paul Brandes ist für den Bass zuständig. Neben Trödelmarkt-Veranstalter Artur Gerke an Banjo und Gitarre sind noch Vincent van Elferen an der Posaune und Peter Dewall am Schlagzeug mit von der Partie.

Tags:
  • Antikmarkt
  • düsseldorf
  • aachener_platz

Copyright 2019 © Xity Online GmbH