Lesung in der Zentralbibliothek Düsseldorf

Andreas Heidtmann stellt Roman digital vor

Am Dienstag, 18. Mai 2021, 18:00 Uhr, stellt Autor Andreas Heidtmann seinen Roman "Wie wir uns lange Zeit nicht küssten, als ABBA berühmt wurde" in einer moderierten Lesung digital vor.

Düsseldorf - Im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage laden die Stadtbüchereien Düsseldorf, das Literaturbüro NRW und der Freundeskreis Stadtbüchereien Düsseldorf e.V. gemeinsam zu dieser Veranstaltung in der Reihe "Frisch gepresst. Neue Bücher von Rhein und Ruhr" ein. Die Moderation übernimmt Michael Serrer.

Zum Buch: Im Jahr 1974 gewinnt ABBA den Grand Prix. Ben Schneider und seine Freunde sind schockiert, denn deren musikalische Helden heißen Hendrix, Lennon und Dylan. Es folgt ein Sommer der stillen Revolte und der ersten Liebe - mit Freunden, exzessiver Musik und der Hoffnung auf rauschhafte Momente in der dörflichen Tristesse am Rande des Ruhrgebiets.

Zum Autor: Andreas Heidtmann wuchs zwischen Ruhrgebiet und Münsterland auf. Er arbeitete als Lektor und ist Gründer des poetenladen Verlag. Er wurde für seine Arbeit unter anderem mit dem Hesse-Preis und dem Lessing-Förderpreis ausgezeichnet. "Wie wir uns lange Zeit nicht küssten, als ABBA berühmt wurde" ist sein Debütroman.

Der Termin findet digital per Zoom statt. Über diesen Link gelangt man kostenlos und ohne Registrierung oder Anmeldung zur Veranstaltung: https://us02web.zoom.us/j/88259270699