24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Leichte Entspannung im Bahnverkehr in NRW

Leichte Entspannung im Bahnverkehr in NRW

Viele Strecken aber weiterhin gesperrt

Nach den schweren Unwetterschäden am Schienennetz in Nordrhein-Westfalen hat sich die Situation im Bahnverkehr leicht entspannt. Dennoch sind viele Bahnhöfe weiter gesperrt.

Düsseldorf - Der Streckenabschnitt von Köln über Düsseldorf und Duisburg nach Oberhausen werde wieder befahren, teilte die Deutsche Bahn in Berlin mit. Dadurch besserte sich die Lage im Fern- und Regionalverkehr etwas. Nach wie vor sind aber viele Strecken in Nordrhein-Westfalen gesperrt.

Düsseldorf sei nun wieder an den Bahnverkehr angebunden, sagte ein Unternehmenssprecher. In Essen sei der Verkehr aber weiterhin stark beeinträchtigt. Die Sperrungen in Nordrhein-Westfalen haben auch nach wie vor bundesweit Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Die Bahn rät deshalb allen Reisenden, sich vor Fahrtantritt im Internet unter www.bahn.de/aktuell, mit dem Smartphone unter m.bahn.de oder über die kostenlose Servicenummer 08000-996633 über die Verbindung zu informieren.

Am Montagabend waren schwere Gewitter mit orkanartigen Sturmböen über Nordrhein-Westfalen hinweg gezogen. Bei einem der schwersten Unwetter der vergangenen Jahre kamen sechs Menschen ums Leben. Am Schienennetz entstand ein immenser Schaden, der nach Einschätzung der Bahn in Teilen der Region noch schlimmer ist als nach dem Orkan Kyrill im Jahr 2007.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH