26.05.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Leiche aus ausgebranntem Wohnhaus in Neunkirchen geborgen

Leiche aus ausgebranntem Wohnhaus in Neunkirchen geborgen

Identität zunächst unklar - Obduktion geplant

Nach dem Brand eines Wohnhauses im saarländischen Neunkirchen ist die dort entdeckte Leiche geborgen worden.

Neukirchen - Es handle sich um eine Frau, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP. Die Identität der Toten war zunächst unklar, sie sollte am Dienstag obduziert werden. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich weiterhin schwierig, weil das Gebäude nicht betreten werden konnte, wie die Sprecherin sagte. Das Opfer sei über eine Arbeitsbühne geborgen worden.

Am Sonntagmorgen war in dem Mehrfamilienhaus in Neunkirchen ein Feuer ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Montag an. Erst am Montagnachmittag war das Haus so weit gesichert, dass Einsatzkräfte die vorher entdeckte Leiche bergen konnten.

Nach dem Brand galten ein 50-jähriger Mann, eine 33 alte Frau und ihr vier Jahre altes Kind als vermisst. 13 Menschen konnten die Einsatzkräfte am Sonntag aus dem Haus retten. Sie kamen zum Teil in Krankenhäuser, waren aber nicht schwer verletzt.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH