Leblose Seglerin vor Travemünde reanimiert

Frau bricht in Ostsee nach Durchzug von Gewitterböe zusammen

Seenotretter haben eine leblose Seglerin vor Travemünde in der Ostsee reanimiert.

Bremen - Die 74-Jährige brach auf ihrer Segeljacht in der Lübecker Bucht zusammen, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger am Mittwochabend in Bremen mit. Demnach alarmierte ihr Mann die Einsatzkräfte.

Die 74-Jährige kollabierte nach dem Durchzug einer Gewitterböe in Höhe des östlichen Endes des Brodtener Steilufers am Ruder. Eine Mitseglerin übernahm die Reanimation, bevor sie von zwei Seenotrettern abgelöst wurde. Die 74-Jährige konnte wiederbelebt werden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Mann erlitt einen Schock.

(xity, AFP)