26.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Learjet stürzt nach Kollision mit Eurofighter ab

Learjet stürzt nach Kollision mit Eurofighter ab

Unglück bei Übung der Luftwaffe

Bei einer Übung der Luftwaffe im Hochsauerland hat am Montag ein Eurofighter einen gecharterten Learjet gestreift und damit zum Absturz gebracht.

Olsberg-Elpe - Das Kleinflugzeug mit zwei Piloten an Bord zerbarst am Boden, wie die Polizei mitteilte. Es sei zu befürchten, dass beide Insassen ums Leben gekommen seien, verlautete aus dem Führungsstab. Der Zwischenfall ereignete sich am Montag nahe Olsberg-Elpe. Ein Sprecher der Luftwaffe sagte, beide Flugzeuge hätten an einer Übung teilgenommen. Der Grund für die "Berührung" beider Flugzeuge sei noch unbekannt.

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg nahm Ermittlungen auf, wie die Polizei mitteilte. Die Bundeswehr hatte den verunglückten Learjet von der Firma GFD gechartert. Das Unternehmen ist auf die sogenannte Flugzieldarstellung für Militärübungen spezialisiert.

Der Eurofighter landete den Angaben der Luftwaffe zufolge nach der Kollision auf seiner Basis in Nörvenich im rechtsrheinischen Kreis Düren. Der Learjet hatte an der Übung mit zwei Eurofightern des taktischen Luftwaffengeschwaders 31 "Boelcke" teilgenommen, das in Nörvenich stationiert ist. Die Polizei suchte auch am späten Abend an der Unglücksstelle weiter nach Trümmern. Ein "starkes Aufgebot" sei im Einsatz, hieß es aus dem Führungsstab.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH