16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Lastwagenfahrer tagelang bis zu 22 Stunden hinterm Steuer

Lastwagenfahrer tagelang bis zu 22 Stunden hinterm Steuer

Niedersächsische Polizei zieht völlig überarbeiteten Italiener aus dem Verkehr

Auf einer Autobahn in Niedersachsen hat die Polizei einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der tagelang fast durchgehend hinter dem Steuer saß.

Osnabrück - Wie die Beamten am Donnerstag in Osnabrück mitteilten, hatte der Mann sechs Tage lang jeweils 18 bis 22 Stunden gearbeitet. Gegen den Fahrer des italienischen Sattelzugs wurde ein Strafverfahren eingeleitet, zudem wurde ihm eine Ruhepause von elf Stunden verordnet.

Ferner musste er eine sogenannte Sicherheitsleistung von 3600 Euro zahlen. Entdeckt wurde der gravierende Verstoß gegen die Vorschriften am Donnerstag voriger Woche bei einer Güterverkehrskontrolle auf der Autobahn 1 bei Osnabrück. Die Beamten bemerkten, dass der Italiener für seinen Fahrtenschreiber die Fahrerkarte eines Fremden nutzte.

Zudem stellte sie fest, dass er teilweise auch ganz ohne Fahrerkarte fuhr. Die Rekonstruktion ergab dann, dass er völlig überarbeitet war.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH