Laschet erstmals seit Kür zum Kanzlerkandidaten bei CSU in Bayern

Der Unionskanzlerkandidat und CDU-Chef Armin Laschet kommt zum ersten Mal seit seinem gegen CSU-Chef Markus Söder gewonnenen Machtkampf zu einem Besuch bei der Schwesterpartei CSU nach Bayern.

Der Unionskanzlerkandidat und CDU-Chef Armin Laschet kommt am Donnerstag (13.30 Uhr) zum ersten Mal seit seinem gegen CSU-Chef Markus Söder gewonnenen Machtkampf um die Kanzlerkandidatur zu einem Besuch bei der Schwesterpartei CSU nach Bayern. Laschet will bei der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Kloster Seeon mit den Bundestagsabgeordneten über den gemeinsamen Kurs in der heißen Phase des Bundestagswahlkampfs beraten.

Im Vorfeld des Besuchs drang die CSU auf Steuerentlastungen der Bürger, obwohl Laschet dafür derzeit keine finanziellen Spielräume sieht. Die CSU pocht dabei aber auf entsprechende Abmachungen im Wahlprogramm. Trotz der unterschiedlichen Positionen will die CSU laut Landesgruppenchef Alexander Dobrindt durch den Besuch ein Signal der Geschlossenheit senden.

© 2021 AFP