Langjährige Jugendstrafen nach Doppelmord von Mistelbach für Tochter und Freund

Landgericht Bayreuth folgt Forderung von Staatsanwaltschaft

Im Prozess um den Doppelmord von Mistelbach hat das Landgericht Bayreuth lange Strafen verhängt.

Die älteste Tochter des getöteten Ärzteehepaars erhielt wegen zweifachen Mordes eine Jugendstrafe von neun Jahren und sechs Monaten, ihr Freund von 13 Jahren und sechs Monaten. Die Tochter war zur Tatzeit 16 Jahre alt, ihr Freund 18. Mit dem Strafmaß folgte das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft.

Der Fall hatte vor einem Jahr bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nachbarn hörten in der Tatnacht Hilfeschreie aus dem Haus der Familie, kurz danach entdeckten Rettungskräfte die erstochenen Eltern. Das Gericht zeigte sich nun überzeugt, dass das junge Paar gemeinsam den 51 Jahre alten Kinderarzt und dessen 47-jährige Frau ermordet hatte. Die Öffentlichkeit war von der Verhandlung seit der Anklageverlesung ausgeschlossen.

© 2023 AFP