01.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Langer Stau auf der A61

Langer Stau auf der A61

Unfall sorgt für erhebliche Verkehrsbehinderung

Ein Lkw-Unfall auf der A61 hatte am Dienstanmorgen, des 12. Juli, gegen 05.30 Uhr, 16 Kilometer Stau zur Folge.

Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer aus Polen war kurz vor der Anschlussstelle Mörstadt in Fahrtrichtung Süden am Steuer seines Sattelzuges eingeschlafen. Das Fahrzeug kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der Leitplanke hängen.

Die Auswertung der Fahrerdaten zeigten keine Auffälligkeiten. Der Fahrer hatte alle Pausen korrekt eingehalten. Er selbst konnte sich die plötzliche Müdigkeit nicht erklären. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Die Bergung des mit Stückgut beladenen Sattelzuges dauerte bis 09.00 Uhr an. Zwar konnte der Verkehr über die Anschlussstelle Mörstadt an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Dennoch bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Alzey. Autofahrer stellen sich scheinbar lieber in den Stau, als der über den Warnfunk verbreiteten weiträumigen Umleitungsempfehlung zu folgen.




Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • RP
  • Stau
  • A61
  • Unfall
  • LKW
  • Müdigkeit

Copyright 2019 © Xity Online GmbH