31.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Landtag zeigt seine Kunst in der Nacht der Museen

Landtag zeigt seine Kunst in der Nacht der Museen

Programm für Kunst- und Politikinteressierte

Zur Düsseldorfer Nacht der Museen öffnet auch der Landtag Nordrhein-Westfalen am kommenden Samstag, 18. April 2015, seine Türen.

Düsseldorf - Kunst- und Politikinteressierte erwartet ein reizvolles Programm aus Kunst, Lesungen, Vorträgen und Musik. Von 19 Uhr bis 1 Uhr nachts können die Besucherinnen und Besucher die Kunst im und am Parlamentsgebäude besichtigen, darunter Werke von Künstlern wie Otto Piene, Heinz Mack, Günther Uecker, Jörg Immendorff, Emil Schumacher, Dani Karavan oder Gotthard Graubner, der den Raum der Stille im Landtag künstlerisch gestaltet hat. Der Besucherdienst des Landtags, der die entsprechenden Informationen und Interpretationen zu den Werken liefert, bietet aber noch etwas Besonderes an: Auf der Grundlage der biblischen Weisheit ?Zwei sind besser als einer allein? präsentiert der Besucherdienst die Arbeiten der drei Künstlerpaare Brosterhus-Meyer im Empfangsraum, Busse-Schenk im Innenhof sowie Kubach-Wilmsen in der Bibliothek des Landtags.

Die politische Information darf selbstverständlich nicht fehlen. Im Herzstück des nordrhein-westfälischen Parlamentsgebäudes, dem Plenarsaal, geht es um die Arbeit des Landtags und der Abgeordneten, aber auch um die Geschichte des Landtagsgebäudes, um seine Architektur und seine Symbolik. Und da Politik von Menschen gemacht wird, wird auch hier auf Spitzenduos und besondere Personenkonstellationen eingegangen. Ein ausgesprochenes Spitzenduo sind auch die Weimer Sisters. Sie lassen zwischen den Vorträgen klassische Gitarrenmusik im Plenarsaal erklingen.

Zwei Ausstellungen sowie zwei Lesungen komplettieren das Angebot des Landtags in der Nacht der Museen 2015: Die ?Gruppe 2000 Plus? chinesischer Künstlerinnen und Künstler präsentiert ihre Werke ebenso wie die Bergische Kunstgenossenschaft e.V. Wuppertal. Und in der Bibliothek des Landtags liest Wolfgang Frings um 20 Uhr aus seinem Wirtschaftsroman ?Nie wieder arm?; ab 21 Uhr ist Dorian Steinhoff an der Reihe. Er lässt ?Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern? erleuchten. Michael Serrer vom Literaturbüro NRW moderiert.


Tags:
  • nacht_der_museen
  • landtag_nrw

Copyright 2019 © Xity Online GmbH